Höflicher Stolperstart in neue Saison


16.09. TV Neu-Isenburg – Wacker 3:1 (21:25, 25:18, 26:24, 25:19)

Man ahnte es schon: Buchenbuschhalle, zweites Spiel… Der Einstand in die Saison war ernüchternd, zumal uns zahlreiche Kräfte wie Andrea, Dani, Gerdi, Inge (erkrankt) fehlten und wir auf die Notnägel Bille (ist eigentlich noch verletzt und kann nicht springen) sowie ganz kurzfristig Sabine zurückgreifen mussten.

Wie vergangene Saison mussten wir ein äußerst ermüdendes erstes Spiel pfeifen, waren aber überraschend im ersten Satz hellwach – zu Beginn jedenfalls. Nach dem 2:2 setzten wir uns schnell durch eine Angabenserie von SaScha auf 6:2 und 10:4 ab und alles schien auf einen “Spaziergang” hinauszulaufen. Dann aber trafen die Gegnerinnen plötzlich nicht nur die Wand hinten, sondern auch zunehmend unser Spielfeld, wobei sie nur ganz selten durch einen Block gestört wurden. Und so stand es plötzlich 14:15. Bine kam für Britta, was aber erst nach der zweiten Auszeit (17:19) und dem 17:20 Wirkung zeigte. Bei 20:21 kam Bine an die Angabe, und vorne machten nun Dörte und Christiana die Punkte zum 25:21.
Bann gebrochen? Pustekuchen! Der TVN steigerte sich unerwartet gut, hatte sich prima auf unsere Schwachstellen eingestellt. Und traf plötzlich aus allen Lagen. Während wir mindestens 10 bis 15 mal höflich den anderen Mitspielerinnen die Vorfahrt zum Ball gewähren wollten, diese aber dankbar ablehnten, ging der zweite Satz ausgeglichen nach 2:2, 5:5, 5:8 (Auszeit), 8:13, 11:13 zum 15:14. Hier schafften wir es nicht, diese kleine Serie fortzusetzen, sondern machten unerklärliche Eigenfehler. Vom 15:14 ging es zum 15:23!! Kurzer Aufschwung, dann 18:25. Diesmal blieben die Einwechslungen von Bille und Bine bei 15:19 ohne große Wirkung.
Naja, kurzer Durchhänger… Theo stellte um, nahm Renate auf diagonal und Edith auf außen. Aber der TVN zog sein Spiel jetzt durch, was das wiederum frühe 2:5 zeigte. Erneut gelang uns nichts (3:8 Auszeit, dann 3:11). Aber wieder rappelten wir uns auf und machten sechs Punkte in Folge. Über 10:13/13:13, 15:19 (Britta für Bine)/19:19 ging es bis zum 23:23. Erster Satzball abgewehrt, dann ein “Elfmeter” für Edith auf der IV, aber der Ball landete im Aus (wobei ich gegnerische Finger am Ball sah). Die bis dahin gute Schiedsrichterin wertete dann auch noch einen Übergriff der Läuferin nicht, so dass dieser Satz unnötig und vorentscheidend abgegeben wurde.
Ein Aufbäumen im vierten Durchgang (Christiana wollte pausieren) endete bei einer 11:10-Führung. Eine Auszeit und zwei Spielerwechsel änderten nichts daran, dass der TVN, dem nun alles gelang, auf 18:11 davonzog. Näher als auf 15:19 kamen wir nicht heran. Über 16:24 hieß es dann 19:25.
Fazit: Wir waren einfach zu höflich… Dann halt die erste Saison-Niederlage gleich zu Beginn.

Es spielten: Renate Bacher (4 Sätze), Sabine Cölsch (3 Einwechslungen/eine Auswechslung), Christiana Hahn (3 S / 1 E), Dörte Irmscher (4 S), Sibylle Lotz (1 E / 1 A), Britta Rudolph (3 A / 1 E), Sabine Schade (4 S), Edith Thissen (4 S)