MATZES-BLOG-KRÜN-1.TAG


1. Tag.
Die Anreise unterschlagen ich jetzt mal. Die Strecke OF – Krün zählt nun nicht zu den spektakulärsten Deutschlands. Beginnen wir also mit dem Frühstück. Oder noch besser mit den Teilnehmern. Charlotte, Danielle, Theo, Andreas und ich. Eva und Thomas sind hier im “Haus Alpina” die Verantwortlichen. Atmosphäre – Top! Kaffee, Brötchen, Ei, Wurst und Käse – Top. Die Themen beim Frühstück stellen wir. Griechenland gehört genau so dazu wie die Wettervorhersage. Sogar über veganes Essen und seine Auswirkungen auf unser Sexualleben wurde geschwatzt. Für das Lowlight ist leider Theo verantwortlich. Er muss heute passen. Mit seiner Erkältung, die erst hier so richtig Fahrt aufnimmt, ist an Langlauf nicht zu denken. Schade! Eva offenbart uns ihre Begeisterung für die Homöopathie und versorgt Theo.
Die verbleibenden vier machen sich auf, die alpine Welt Krüns wieder zu entdecken. Es geht über Wallgau ins Werdenfelser Land Richtung Vorderriss. Leider ist es neblig und wir haben leichten Schneefall. Obwohl die Schneeauflage dünn ist, kommen wir gut voran. Hier ist es einfach schön. Mehr als 20 km haben wir am Ende auf den Skiern und in den Knochen. Genug um ein gut gekühltes Weizen als Belohnung zu erkennen. Dann geht’s in die Sauna. Die Wärme bekommt uns. Wir entdecken Parallelen zwischen Charlotte und ihrem Buch “Schiller, Lotte und Line”. Abendessen in der Post in Wallgau.
Theo und ich, beide ausgewiesene BVB-Fans, gehen danach in einen Wallgauer Pub. Leider verliert der BVB sein Achtelfinal-Hinspiel bei der alten Dame aus Turin mit 1:2. Das eine Tor von Reus ist aber bestimmt Gold wert. Ich bin mir sicher, der BVB kommt weiter!